Kooperativen Gesamtschule Südstadt
   
  KGS Rostock
  Berufsfrühorientierung Klasse 5
 
 
Projekttag „Berufe im Zoo“
 
Wir fuhren am 26.9. um 8.02 Uhr mit der Linie 6 zum Zoo und gingen zur Zooschule. Dort haben wir uns mit Hilfe der Mitarbeiterin Frau Gerth erarbeitet, welche Berufe im Zoo notwendig sind. Dazu bildeten wir Gruppen.
D
en interessantesten Beruf im Zoo, den Beruf des Tierpflegers, schauten wir uns genauer an. Erst bearbeiteten wir ein Aufgabenblatt und dann sollten wir uns Fragen überlegen, die wir einem Tierpfleger stellen wollen, um seine Tätigkeit in vollem Umfang kennenzulernen.
Nach diesen theoretischen Vorarbeiten, ging es endlich in den Zoo und zu dem großen Gehege in der Nähe des Darwineums. Dort erwartete uns Frau Kunze und opferte ihre wertvolle Arbeitszeit, um sich unseren Fragen zu stellen. Die gelernte Tierpflegerin erklärte uns alles ganz genau und zeigte uns ihren Arbeitsbereich, die Ställe, von innen. Sie erzählte auch viele lustige und ergreifende Erlebnisse mit den Tieren, die Sie ständig betreut. Jedes Tier hat einen Namen und die Stallboxen werden von den Tierpflegern Zimmer genannt. Wir konnten gut verstehen, welche Verantwortung ein Tierpfleger hat, der genau auf die Vorlieben und Eigenarten „seiner“ Tiere eingehen muss, damit sie gesund bleiben.
Zum Abschluss unseres Rundganges schauten wir uns die Robbenfütterung an.
Zurück in der Zooschule stellte eine Arbeitsgruppe den Beruf des Tierpflegers noch mal zusammenfassend vor, wobei sie natürlich auch die Antworten auf unsere vorher ausgedachten Fragen herausstellten.
Dieser sehr anschauliche und interessante Projekttag zur Berufsfrühorientierung hat uns angeregt, darüber nachzudenken, in welchem Beruf jeder Schüler eventuell später selbst gern im Zoo arbeiten würde. Einige Schüler haben schon ganz konkrete Vorstellungen und andere wissen eher noch nicht, ob sie lieber handwerklich, mit Tieren oder am Schreibtisch tätig werden wollen.
Klasse 5d
 
 

 
 
Der Tierpfleger

Tierpfleger arbeiten im Zoo und in Naturparks. Sie müssen vielseitig mit Tieren arbeiten und unterstützen die Aufzucht von Jungtieren. Die Beschäftigung der Tiere gehört auch dazu. Die Tierpfleger arbeiten mit allen möglichen Tieren z.B. Elefanten, Raubtieren und Insekten.
Tägliche Säuberungsarbeiten und Pflege müssen gemacht werden. Wenn ein Tier krank ist, ist der Tierpfleger für die Pflege des kranken Tieres zuständig. Das tägliche Füttern gehört auch zum Beruf.
Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Christopher, 5d